Zum Inhalt springen
16.01.2018

Kleine Könige im Dom

Segen bringen Segen sein

Rund 850 Kinder kamen zum Sternsingerdank und Weihbischof Schwerdtfeger dankte den kleinen Mäjestäten während eines Gottesdienstes im Hildesheimer Dom

Segen bringen, Segen sein - das traf auf die rund 850 Mädchen und Jungen zu, die am Samstagnachmittag zum Sternsingerdank in den Hildesheimer Dom gekommen sind.

Der Bund der katholischen Jugend (BDKJ) im Bistum Hildesheim wollte den kleinen Majestäten für ihr Engagement Danke sagen und hatte die Kinder und Jugendlichen aus dem ganzen Bistum deshalb samt Begleitern in die Bischofskirche eingeladen.

Dort lobten Diözesanadministrator Weihbischof Dr. Nikolaus Schwerdtfeger und Diözesanjugendpfarrer Andreas Braun während des Gottesdienstes den Einsatz der Sternsinger, die Spenden für ihre Altersgenossen in aller Welt gesammelt hatten. Dabei erhielten die jungen Majestäten einen Segen und einen Loop-Schaal als Geschenk.

Dank der Band kreuz:weise aus St. Heinrich in Hannover Südstadt wurden viele Lieder gesungen.

Nach der Andacht gab es für die Sternsinger und ihre Begleiter einen kleinen Imbiss und heiße Getränke. Die Dankesfeier wird seit 1997 für alle Sternsinger im Bistum Hildesheim im Dom nach Abschluss des Dreikönigssingens im Januar gefeiert. Zum Gelingen der Veranstaltung trugen viele ehrenamtliche Helferinnen und Helfer aus den diözesanen Jugendverbänden des BDKJ und der Malteser Stadtgruppe Hildesheim bei.

Weltweit unterstützen die Sternsinger Projekte für Kinder, auch in Indien, dem Beispielland der diesjährigen Aktion.




Die diözesane Dankesfeier bildet traditionell den Abschluss der Sternsingeraktion im Bistum Hildesheim. Die bundesweite Aktion Dreikönigssingen ist die weltweit größte Hilfsaktion von Kindern für Kinder. Etwa 4.000 Sternsinger sind zum Jahresanfang im Bistum Hildesheim unterwegs. Die Sternsingerdankaktion wird im Bistum Hildesheim vom BDKJ, dem Dachverband der katholischen Jugendverbände durchgeführt.



Logout