Zum Inhalt springen

Fördern und Fordern

Je nach Alter der Kinder bzw. Jugend-lichen wird das spielerische Entdecken der eigenen Fähigkeiten unterstützt, Raum gegeben für schöpferische Entfaltung, die Kreativität gefördert.
Auf Ferienfreizeiten, Zeltlagern,
in Aktionen und Projekten werden die Kinder und Jugendlichen gefordert und gefördert. Hier lernen sie, sich für andere zu engagieren und die eigenen Interessen zu vertreten. Ältere Jugendliche werden auf Leitungsfunktionen vorbereitet.
Hierzu gehören Schulungen zur eigenen Persönlichkeitsentwicklung, Förderung des Organisationstalentes, Leiten der ersten eigenen Gruppe.
Die Jugendlichen lernen Verantwortung zu tragen, im Team zu arbeiten, das Analysieren von Problemfeldern und Lösungsstrategien zu entwickeln.
Der BDKJ stellt als Nachweis für diese Ausbildung die Jugend-Leiter/in-Card aus. Begegnungen mit Jugendlichen aus dem Partnerland Bolivien weiten den Horizont und üben Toleranz gegenüber fremden Völkern und Kulturen.


BDKJ – Förderung durch Aus- und Weiterbildung

  • Jugendleitungsausbildung
  • Organisation von Begegnungsfahrten (z.B. Bolivien)
  • Fachtagungen
  • Workshops

Was wir derzeit aktiv machen

und wofür wir uns aktiv einsetzen.

Verschiedene Projekte führen wir als Dachverband in Kooperation mit unseren Mitgliedsverbänden durch.


Prävention im Bistum Hildesheim

Das hauptberufliche Personal der Jugendpastoral und der Jugendverbände im Bistum Hildesheim ist durch die Präventionsstelle zu Durchführung von Präventionsschulungen qualifiziert worden. Die Referentinnen und Referenten bieten im Rahmen der Präventionsordnung Schulungen für Ehrenamtliche im Bistum Hildesheim an.

Die Kurse werden in jedem Dekanat durch die Präventionsstelle angeboten. Termine und Orte sind unter http://www.bistum-hildesheim.de/bho/dcms/sites/bistum/pfarreien/praevention_bhi/schulungen/ehrenamtliche.html zu finden.

Die Inhalte der Schulung sind auch Bestandteil der Jugendleitungsausbildung im Bistum Hildesheim, somit sind alle über die Jugendpastoral und den Mitgliedsverbände des BDKJ seit 2012 ausgebildeten Ehrenamtlichen nach der Präventionsordnung geschulte Personen.

 


Jugendarbeit & Schule

Die Situation junger Menschen ist ständigen Veränderungen unterworfen. Dazu gehören gesellschaftliche Rahmenbedingungen wie Auswirkungen der Globalisierung, ökologische und ökonomische Entwicklungen, aber auch Veränderungen durch den demografischen Wandel in Deutschland.

Es ist wichtig, dass junge Menschen diesen gesellschaftlichen Wandel mitbestimmen, da sie es sind, die in Zukunft in einem noch umfangreicheren Ausmaß als heute Verantwortung übernehmen. Elternhaus und Schule müssen sie bei ihrer Suche nach Orientierung und in ihrem Entwicklungsprozess unterstützen, damit sie zu eigenständigen, verantwortungsbewussten Erwachsenen werden können. Dabei ist Kindern und Jugendlichen auch die Mitwirkung an der gesellschaftlichen Entwicklung zu ermöglichen. Die Erfüllung dieser Aufgaben wird von der Jugend(verbands)arbeit maßgeblich mitgetragen.

Alle gesellschaftlichen Kräfte sind gefordert, sich für sozial gerechte Voraussetzungen für die Entwicklung aller Kinder und Jugendlichen einzusetzen.
Junge Menschen brauchen die Kompetenzen, selbstbestimmt ihr Leben gestalten zu können. Bildung, umfassende Partizipationsmöglichkeiten und materielle Sicherheit sind die Rahmenbedingungen und Voraussetzungen für eine gesellschaftliche Integration.


72 Stunden Aktion

Sie haben Asylbewerberheime bunt gestrichen, mit Obdachlosen gekocht, sie haben für Flutopfer geschuftet, kranke Kinder betreut, Spielplätze und Friedhöfe gereinigt, sie haben mit Senioren gespielt, für hungernde Menschen gesammelt, abgebrannte Häuser wieder aufgebaut. 175.000 Menschen haben in den vergangenen 72 Stunden an 4.000 Orten die Welt ein bisschen besser gemacht. Mit Abschlussfeiern endete am Sonntag, 16. Juni, um 17.07 Uhr „Uns schickt der Himmel“ die bislang größte Jugendsozialaktion. Der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) zieht eine positive Bilanz.

Der BDKJ Diözesanverband Hildesheim mit seinen Mitgliedsverbänden hat sich in Kooperation mit dem Fachbereich Jugendpastoral des Bistum Hildesheim daran aktiv beteiligt. 

Aus dem Bistum Hildesheim nahmen 80 Aktionsgruppen an der Aktion mit Erfolg teil.

Mehr Fotos, Videos und Berichte sind auch unter www.72stunden.de zu finden.

 


Logout
Dekanatsverbände