Statement des BDKJ in Niedersachsen zum unbefristeten Rückzug aus der aktiven Arbeit im Landesjugendring Niedersachsen

Als Vor­stand des BDKJ in Nie­der­sach­sen zie­hen wir uns vor­läu­fig aus der akti­ven Mit­ar­beit im Lan­des­ju­gend­ring Nie­der­sach­sen e. V. zurück.

Grund hier­für ist die Debat­te, die letzt­lich zur Ableh­nung des Antrags auf Voll­mit­glied­schaft der DITIB-Jugend im Lan­des­ju­gend­ring geführt hat, sowie die von der Young Schu­ra ange­führ­te Begrün­dung zur Rück­nah­me des von ihnen gestell­ten Aufnahmeantrages.

Die schon im Vor­feld auf­ge­la­de­ne und am heu­ti­gen Tag abge­hal­te­ne Dis­kus­si­on, bei der die Fra­ge der Unab­hän­gig­keit vom Erwach­se­nen­ver­band in den Mit­tel­punkt gerückt wur­de, hat mit medi­al ver­brei­te­ten, per­sön­li­chen Vor­wür­fen an ein­zel­ne Ehren­amt­li­che ohne Mög­lich­keit der vor­he­ri­gen Stel­lung­nah­me Gren­zen über­schrit­ten. Die­ses Vor­ge­hen leh­nen wir ent­schie­den ab, zumal uns die Ant­wor­ten der betref­fen­den Per­so­nen in unse­ren Gesprä­chen über­zeugt haben. Auf die Vor­wür­fe bezüg­lich eines Funk­tio­närs des DITIB-Erwach­se­nen-Ver­ban­des hin hat die DITIB-Jugend dar­über hin­aus klar Stel­lung bezo­gen. Wir set­zen uns dafür ein, dass sich Jugend­li­che in Nie­der­sach­sen selbst ver­tre­ten und von der Poli­tik gehört wer­den. Des­halb neh­men wir auch die Aus­sa­gen des Vor­stan­des der DITIB-Jugend Nie­der­sach­sen-Bre­men als Grund­la­ge der gemein­sa­men Arbeit ernst.

Solan­ge dies von einer Mehr­heit der im Lan­des­ju­gend­ring ver­tre­te­nen Ver­bän­de nicht so gese­hen wird, ergibt eine Rück­kehr zum Tages­ge­schäft für uns kei­nen Sinn.

Eine pau­scha­le Vor-Ver­ur­tei­lung auf­grund der Zuge­hö­rig­keit von Jugend­li­chen zu bestimm­ten Gemein­den und Reli­gi­ons­ge­mein­schaf­ten leh­nen wir strikt ab.

Wir wün­schen uns eine kon­struk­ti­ve Zusam­men­ar­beit aller kon­fes­sio­nel­ler und kon­fes­si­ons­lo­ser Jugend­or­ga­ni­sa­tio­nen zu den The­men, die Jugend­li­che in Nie­der­sach­sen bewe­gen. Wir sind bereit, mit jedem Ver­band im Lan­des­ju­gend­ring zusam­men­zu­ar­bei­ten, der für eine fai­re Zusam­men­ar­beit auf Augen­hö­he bereit ist, und des­sen Vertreter*innen die eige­nen Pri­vi­le­gi­en reflektieren.

Für Rück­fra­gen errei­chen Sie uns unter der E‑Mail Adres­se: vorstand@bdkj-niedersachsen.de
Wir wer­den umge­hend auf Mail­an­fra­gen antworten.