Carola Rakete und die Hilfsorganisation Sea Watch sind an der medialen Maschine vorbei in die Herzen aller Europäer navigiert, die ein Europa der Abschottung als unbarmherzig und grausam empfinden.

Hil­des­heim. „Anläss­lich des bun­des­wei­ten Tags des Flücht­lings posi­tio­niert sich die Cari­tas im Bis­tum Hil­des­heim zum The­ma See­not­ret­tung. Wir wen­den uns ent­schie­den gegen das grau­sa­me Mas­sen­ster­ben im Mit­tel­meer. See­not­ret­tung ist Auf­ga­be des Staa­tes. Solan­ge die pri­va­ten See­not­ret­ter ein­sprin­gen müs­sen, erhal­ten sie unse­re mora­li­sche und finan­zi­el­le Unter­stüt­zung“, sagt Cari­tas­di­rek­tor Achim Eng.
Nie­mand ver­las­se ohne Grund sei­ne Hei­mat. Schlauch­boo­te aus dün­ner Folie oder mor­sche Holz­boo­te sei­en kei­ne neue Lebens­per­spek­ti­ve. Das Mot­to der Kam­pa­gne lau­tet: „11. Gebot: Du sollst nicht ertrin­ken las­sen.

“Die See­not­ret­tung ist an unse­rem Leben näher dran als vie­le den­ken. Auch vie­le Kin­der und Jugend­li­che, die heu­te gut inte­griert in Nie­der­sach­sen sind, muss­ten den lebens­ge­fähr­li­chen Weg über das Meer machen. Daher unter­stüt­zen wir aus­drück­lich die Kam­pa­gne der Cari­tas”, so BDKJ Diö­ze­san­vor­sit­zen­de Kris­tin Ste­ckel am Tag des Flücht­lings.

Die Cari­tas wird Pla­ka­te und Flug­blät­ter in allen Kir­chen und Cari­tas­häu­sern im Bis­tum Hil­des­heim ver­ei­len. In Hil­des­heim wer­den drei rie­si­ge Wer­be­ban­ner plat­ziert, so am Cari­tas Senio­ren- und Pfle­ge­heim Tere­si­en­hof in der Steu­er­wal­der Stra­ße.

Der Diö­ze­san-Cari­tas­ver­band bit­tet unter der IBAN DE78 4006 0265 0023 0033 07 um Spen­den für Hil­fen für Geflüch­te­te. Die Spen­den flie­ßen der Hilfs­or­ga­ni­sa­ti­on Sea Eye e.V., dem Not­hil­fe­fonds für Flücht­lin­ge im Bis­tum Hil­des­heim sowie Cari­tas inter­na­tio­nal zu.