Zum Inhalt springen
20.01.2017

ZukunftsZeit

Gemeinsam für ein buntes Land!

Der BDKJ setzt sich auch in der Diözese gemeinsam mit seinen Mitglieds- und Dekanatsverbänden und Jugendorganisationen für die Integration von Geflüchteten und gegen jede Form von gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit ein.

Im Vorfeld der Bundestagswahl, deren Ergebnis die bevorstehenden vier Jahre in Deutschland entscheidend prägen wird, werden Kinder und Jugendliche während des Aktionszeitraums von März bis September 2017 insgesamt 35.000 Stunden Engagement für ein buntes Land sammeln. Das entspricht etwa vier Jahren – so lange wie eine Legislaturperiode des Bundestags dauert. Damit machen sie deutlich, was ihnen in den kommenden vier Regierungsjahren und darüber hinaus wichtig ist: ein demokratisches, tolerantes und vielfältiges Deutschland. Konkret heißt das: Kinder und Jugendliche engagieren sich deutschlandweit in ihren verbandlichen Gruppen durch eine Vielzahl von Aktionen für die Integration von Geflüchteten und/oder widersprechen durch konkrete Aktionen jeder Form von Menschenfeindlichkeit. Die Dauer jeder Aktion wird gezählt und summiert. Dabei zählt der (zeitliche) Einsatz jeder Teilnehmerin und jedes Teilnehmers.

Der Aktionszeitraum von September 2016 bis September 2017 gliedert sich in zwei Phasen:

Phase 1 „klug werden“
Von September 2016 bis März 2017 liegt der Fokus auf der Bildungsarbeit. Es werden Schulungen für MultiplikatorInnen stattfinden, die verschiedene Aspekte Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit aufgreifen und die Sach- und Methodenkompetenz der TeilnehmerInnen stärken. Anregungen, Tipps und Hintergrundinformationen werden in einer Arbeitshilfe und auf der Homepage bereitgestellt.

Phase 2 „aktiv sein“
Ab März kommenden Jahres bis zur Bundestagswahl im September 2017 sind alle Jugendverbandlerinnen und Jungendverbandler zum Stunden sammeln aufgerufen. Die konkreten Aktionen für die Integration von Geflüchteten und gegen jede Form gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit können vielfältig sein – etwa eine gemeinsame sportliche oder kreative Aktion bei Ferienfreizeiten oder in Gruppenstunden, eine interreligiöse Nacht oder die Organisation politischer Diskussionen. Alle geleisteten Stunden der einzelnen Aktionen werden addiert, um 35.000 Stunden zu erreichen
Die sechsmonatige Aktionsphase wird mit einer öffentlichkeitswirksamen Aktion in Berlin und weiteren bundesweit dezentralen Aktivitäten am Samstag, den 16. September 2017

Zur Aktion „Zukunftszeit - Gemeinsam für ein buntes Land“ ist eine Arbeitshilfe entstanden. Sie unterstützt die geplanten Aktivitäten für eine gelingende Willkommenskultur – aber auch, bei Aktionen gegen Rechtsextremismus und alle Formen von Menschenfeindlichkeit.
Sie liefert Hintergründe zu Fremdenfeindlichkeit und gruppenbezogenener Menschenfeindlichkeit und informiert zum Thema Flucht und der Situation von Geflüchteten in Deutschland. In einem umfassenden Methodenteil werden Anregungen für die Arbeit vor Ort gegeben. Die Arbeitshilfe enthält außerdem viele Best-Practice-Beispiele von Mitglieds- und Diözesanverbänden, die bereits in der Flüchtlingshilfe aktiv sind.

Die Arbeitshilfe ist zu bestellen unter bdkj(at)bistum-hildesheim.de
Weitere Informationen zur Aktion sind auf der website der BDKJ Bundesebene unter www.bdkj.de/aktionen/zukunftszeit  eingestellt. 



Logout